FKI

Projektname: FKI – Ausstattung des Forschungs- und Weiterbildungszentrums Kultur und Informatik
Infoseite: http://fki.htw-berlin.de/
Projektdauer: 01.01.2011 - 31.12.2014
Gefördert durch: EFRE, PMO (Parteien und Massenorganisationen der DDR) und Eigenmittel der HTW
Kontakt: Jürgen Sieck

Das Forschungs- und Weiterbildungszentrum Kultur und Informatik (FKI) ist auf dem Campus Wilhelminenhof der HTW Berlin errichtet worden. Seit März 2013 fungiert es als Kristallisationspunkt für disziplinübergreifende Forschungsansätze aus den zahlreichen Themengebieten der Kulturwissenschaften, der Kultur- und Kreativwirtschaft und der Informatik. Das FKI dient Forschungsgruppen als Ort für erste Kontakte, für Wissensaustausch, für die gemeinsame Entwicklung von Projekten, für die fokussierte Arbeit an konkreten Fragestellungen und die unmittelbare öffentliche Präsentation und Diskussion der interdisziplinären Arbeit.

In den Räumlichkeiten des FKI finden außerdem regelmäßig öffentliche Veranstaltungen statt, darunter das Spreeforum Informationsgesellschaft und die Tagung Wireless Communication and Information, die von der Forschungsgruppe INKA ausgerichtet werden.
Im November 2010 gewann der Entwurf des Berliner Architekturbüros Numrich Albrecht Klump den von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin ausgerichteten Wettbewerb. Die Grundsteinlegung erfolgte am 6. Dezember 2011. Seit seiner Fertigstellung beherbergt das Gebäude des FKI neben Büros, Gruppen- und Seminarräumen auch ein Motion-Capturing-Labor und einen Multifunktionsbereich für Konferenzen und Ausstellungen.