Kurse


Kurs 1

Beispiele, Konzeption und Entwurf von Augmented-Reality-Anwendungen im Kreativbereich

Kurs 1 bietet einen ersten Einstieg in das komplexe Feld von Augmented Reality (AR). Er erstreckt sich über einen Tag und ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil setzt den Schwerpunkt auf die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und aussagekräftigen Beispielen: Auf eine kulturhistorische Beleuchtung der noch jungen Technik folgt die Diskussion aktueller AR-Anwendungen im Kontext künstlerischen Ausdrucks. Auf dem Programm stehen außerdem ein Überblick über die benötigte Hard- und Software und eine eine Klärung wichtiger Begrifflichkeiten aus der AR-Programmierung. Der zweite Teil richtet den Fokus auf das analoge Konzipieren und Entwerfen von AR-Anwendungen im Kreativbereich. Wahlweise in kleinen Gruppen oder im Alleingang werden Ideen formuliert, visualisiert und zur Diskussion gestellt, um die Prototypen anschließend weiterzuentwickeln. Eine Abschlusspräsentation bietet schließlich die Gelegenheit, mit dem Projektpersonal über die Erzeugung noch fehlender Inhalte und das Potenzial einer technischen Umsetzung ins Gespräch zu kommen. An beide Punkte kann jeweils in den Kursen 2 und 3 angeknüpft werden.

Bei dem Kurs handelt es sich um einen Grundlagenkurs, der keine Vorkenntnisse erfordert.

Termin: Frühling 2019 (genaues Datum folgt)

Kostenbeitrag: 20,– Euro

Das vorläufige Programm findest Du hier.

Zur Buchung


Kurs 2

Medienproduktion (Animation, Audio, Video, 3D)

Neben einem guten Anwendungs- und Interaktionskonzept sind bei Augmented-Reality-Anwendungen vor allem die medialen Inhalte wichtig. Kurs 2 beschäftigt sich daher mit den Grundlagen der Medienproduktion. Dazu gehören sowohl Schnitt und Bearbeitung von Audio- und Videodateien als auch grundlegendes Animieren mit Blender sowie die Erstellung einfacher 3D-Modelle mithilfe von Blender. Die produzierten Inhalte können dann in Kurs 3 beim Entwickeln eigener AR-Anwendungen herangezogen werden.

Bei dem Kurs handelt es sich um einen Grundlagenkurs, der keine Vorkenntnisse erfordert.

Termin: Frühling 2019 (genaues Datum folgt)

Kostenbeitrag: 30,– Euro

Das vorläufige Programm findest Du hier.

Zur Buchung


Kurs 3

Einführung in die Produktion von Augmented-Reality-Anwendungen mithilfe von Unity und Vuforia

Kurs 3 bietet eine zweitägige Einführung in die Produktion von AR-Anwendungen mithilfe von Unity und Vuforia. Für die Teilnahme an diesem Kurs werden keine Programmierkenntnisse vorausgesetzt, diese sind jedoch für die Entwicklung von AR-Apps unerlässlich. Die Teilnehmer/innen werden daher zunächst anhand einer einfachen visuellen Programmiersprache in die Materie eingeführt: Konzepte wie Variablen, einfache Datentypen und Methoden werden anschaulich erläutert und durch Übungen verinnerlicht. Anschließend werden die erlangten Kenntnisse auf die Programmiersprache C# übertragen, die der Gameengine Unity zugrundeliegt. Spezifika der Programmierung mit Unity und der Umgang mit dem Unity-Editor werden durch kurze Vorträge und weitere Übungen vermittelt. Abschließend haben Teilnehmer/innen die Möglichkeit, begleitet vom Projektpersonal eine eigene AR-Anwendung zu konzipieren oder, falls dies bereit geschehen ist, mit deren Programmierung zu beginnen.

Bei dem Kurs handelt es sich um einen Grundlagenkurs, der keine Vorkenntnisse erfordert.

Termin: 9./10.11.2018

Kostenbeitrag: 30,– Euro

Das vorläufige Programm findest Du hier.

Zur Buchung


Kurs 4

Augmented-Reality-Prozessmanagement (u. a. Produktionsprozess, Preisgestaltung, Veröffentlichung im Google Play- und Apple App Store)

Am Ende eines erfolgreichen AR-Entwicklungsprozesses steht die Veröffentlichung einer App in den gängigen Stores. Kurs 4 geht auf alle damit verbundenen Fragen ein, darunter auf die maximale Dateigröße einer App, notwendige Lizenzen und Möglichkeiten der Monetarisierung. Zentrale Begrifflichkeiten wie Building,  Deployment und Testing werden geklärt und in ihrer Bedeutung für das Prozessmanagement praxisorientiert nachvollzogen. Die Bereitstellung der AR-Anwendung im Apple App- und im Android Play Store, Einsicht und Auswertung von Nutzerstatistiken sowie das Veröffentlichen neuer Versionen stehen abschließend im Zentrum, wenn es um die App-Verwaltung im Store geht.

Bei dem Kurs handelt es sich um einen Grundlagenkurs, der keine Vorkenntnisse erfordert.

Termin: 23.11.2018

Kostenbeitrag: 20,– Euro

Das vorläufige Programm findest Du hier.

Zur Buchung


Termine

AURORA School for ARtists – Frühjahr 2019
Kurs 1: März 2019
Kurs 2: März 2019
Kurs 3: April 2019
Kurs 4: April 2019

AURORA School for ARtists – Herbst 2018
Kurs 1: 28.09.2018
Kurs 2: 12./13.10.2018
Kurs 3: 9./10.11.2018
Kurs 4: 23.11.2018

AURORA Summer School for ARtists – August 2018
Kurs 1: 22.08.2018
Kurs 3: 23.-24.08.2018
Kurs 4: 25.08.2018

Zur Buchung


BITTE BEACHTEN: Alle Kurse finden in deutscher Sprache statt!


Senatsverwaltung Kultur und Europa Logo
EFRE-Logo-Ensemble-klein
INP-Logo