Zweites Spreeforum

Zweites Spreeforum Informationsgesellschaft

Termin: 9. April 2013, 16 Uhr, im FKI

„Alles ist Zahl. – Wie sozial und demokratisch ist Netz- und Technologiepolitik?“

In dem Podiumsgespräch wurden insbesondere drei aktuelle Themenbereiche der technologischen Regulierung und Gestaltung diskutiert: Wie wichtig werden in Zukunft Informationsfreiheit, technische Beteiligungswerkzeuge und Transparenz sein, und wo sind Grenzen des Einsatzes? Im zweiten Teil ging es am Beispiel der umstrittenen gesetzlichen Bestandsdatenabfrage bei Telekommunikationsunternehmen um die grundsätzliche Frage: Welche präventiven Datensammlungen sind akzeptabel, welche sollten künftig unterbunden werden? Zuletzt wurde die ebenfalls umstrittene gesetzliche Regelung für die Vergütung der Verwendung von sogenannten Snippets durch gewerbliche Anbieter etwa von Nachrichten-Aggregatoren im Netz thematisiert: Welche Auswirkungen wird das Leistungsschutzrecht für Presseverleger haben?

Es diskutierten:

Björn Böhning, SPD, Staatssekretär, Chef der Senatskanzlei Berlin
Anna Sauerbrey, Redakteurin beim „Tagesspiegel“
Constanze Kurz, wissenschaftliche Projektleiterin (HTW)

spreeforum2

Podium im FKI

Die Veranstaltung fand im Rahmen der feierlichen Eröffnung des FKI statt.